Hotel Folklorehof - Telefon: 0371 8102944 - Fax: 0371 8102949


Startseite

Hotel
Restaurant

Anfahrt
Reservierung
Gästebuch

Impressum

 


Herzlich Willkommen !
Unser Hotel und Restaurant wurde bereits 1530 als "Schenke zu Grüna" erstmals urkundlich erwähnt. Vor seinem Umbau war es ein alter Bauernhof mit Stall.
Heute ist der "Folklorehof" ein begehrtes Reise- und Ausflugsziel.

Bei uns können Sie die Seele baumeln lassen und sich vom Alltagsstress erholen.
Grüna schmiegt sich idyllisch an den letzten nördlichen Höhenzug des Erzgebirges an. Die reizvolle Umgebung lädt zu langen und erholsamen Waldspaziergängen ein. Für weitere Ausflüge sind wir ein idealer Ausgangspunkt.
Viele interessante Freizeitangebote am Fuße des Erzgebirges und im nahen Chemnitz sorgen für abwechlungsreiche Unterhaltung und Entspannung.


Sehr geehrte Gäste !
Wegen kleinerer Reparaturen und Werterhaltungsarbeiten haben wir von
Montag, dem 02. Februar, bis einschließlich Mittwoch, dem 04. Februar, geschlossen.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Ihre Familien Ralf & Jörg Hofmann und das Team vom Folklorehof

Unsere Öffnungszeiten:
Mo-Do 11.00-23.00 Uhr
Fr, Sa 11.00-24.00 Uhr
So u. Feiertag 11.00-21.00 Uhr

Das erwartet Sie im Januar / Februar

Sie haben die Schneemassen vor der Haustür mühevoll gebändigt, einen ausgedehnten Winterspaziergang durch den Rabensteiner Wald vor oder hinter sich und deshalb gleich mehrere gute Gründe für eine Stärkung?

Genießen Sie unsere günstigen Jahresanfangsmenüs. Für nur je 12,90 Euro bieten wir Ihnen zwei deftige Menüs mit drei leckeren Gängen an.


Menü 1

Klare Rinderkraftbrühe mit Gabelspaghetti und Gemüseperlen

Schwarzbiergulasch mit Apfelrotkohl und hausgemachten Wickelklößen

Apfelringe -im Bierteig gebacken- mit Schokoladensauce und einer Kugel Vanilleeis

Menü 2

Ukrainische Soljanka mit einem Tupfer Saurer Sahne

Schweineschnitzel, mit Schinken und Käse gefüllt, mit Blumenkohl und Schwenkkartoffeln

Zwei Kugeln Vanilleeis mit heißen Sauerkirschen


 

Unsere Vorschau für den Monat März

Sie haben das letzte Pfündchen Winterspeck in Angriff genommen und vor, frisch und mit Schwung in den Frühling zu starten?

Darum haben wir wieder etwas experimentiert, neben bekannten Klassikern wartet auch das eine oder andere überraschende Fischgericht auf Sie. Wie wäre es damit?

Gedünstetes Zanderfilet "Spreewälder Art", mit Streifen von Lauch, Karotte und Sellerie in Sahnesauce, mit Meerrettich abgeschmeckt, dazu Schwenkkartoffeln

Gebratene Garnelenspieße mit Kräuterbutter, dazu servieren wir Bandnudeln und Kirschtomaten

Gebratenes Skreifilet mit Mandelkruste, auf sahniges Wirsinggemüse gebettet, dazu Wildreismischung